Background Header
Studio finden

Spülmaschine reinigen: hilfreiche Tipps zur richtigen Pflege und Reinigung

AEG Zeolith Geschirrspüler

Kennen Sie dieses Problem: Beim Öffnen des Geschirrspülers kommt Ihnen ein komischer Geruch entgegen, obwohl der Spülgang gerade erst abgeschlossen wurde? Wie jedes andere Küchengerät sollte man auch die Spülmaschine regelmäßig reinigen und pflegen. Wir stellen Ihnen hilfreiche Tipps zur richtigen Pflege und Reinigung Ihres Geschirrspülers vor. So entstehen keine unangenehmen Gerüche in Ihrer Küche!


Essensreste vor dem Spülgang entfernen

Bereits beim Einräumen des Geschirrspülers sollten Sie wichtige Aspekte beachten, welche die Reinigung Ihrer Spülmaschine erheblich erleichtern. Achten Sie darauf, dass die Teller möglichst ohne Essensrückstände in den Geschirrspüler eingeräumt werden. Essensreste können die Spülmaschine verkleben und für eine übermäßige Verschmutzung sorgen. Daher sollten Sie diese vor dem Einräumen in den Geschirrspüler beseitigen.


Spülmaschine reinigen mit einfachen Hausmitteln

Tun Sie der Umwelt und Ihrem Geschirrspüler etwas Gutes – verzichten Sie bei der Reinigung Ihrer Spülmaschine auf chemische Putzmittel. Verwenden Sie stattdessen traditionelle Hausmittel wie Essigreiniger oder Zitronensäure. Diese Putzmittel haben die gleiche Reinigungswirkung wie chemische Produkte, fügen der Umwelt jedoch keinen Schaden zu.

Richtigen Ablauf bei der Spülmaschinen-Reinigung beachten

Damit Ihr Geschirrspüler lange funktioniert und hygienisch sauber bleibt, sollte das Küchengerät regelmäßig von Kalk und Bakterien befreit werden. Beachten Sie bei der Reinigung der Spülmaschine folgende Schritte:

Schritt 1: Sieb putzen und entkalken
Wenn Sie Ihren Geschirrspüler richtig reinigen möchten, sollten Sie zunächst einmal den Siebeinsatz am Boden herausnehmen und per Hand säubern. Dazu eignet sich am besten ein mildes Putzmittel.

Schritt 2: Sprüharme auf Durchlässigkeit prüfen
Durch Kalk oder Schmutzpartikel in der Spülmaschine kann es passieren, dass die Öffnungen der Sprüharme verstopfen. Damit die Sprüharme wieder tadellos funktionieren können, sollten sie ein bis zwei Mal im Jahr mit einem harten Wasserstrahl gereinigt werden.

Schritt 3: Abflussbereich reinigen
Fremdkörper wie Essensreste können sich im Abfluss des Geschirrspülers ablagern und verlangsamen das Ablaufen des Wassers. Deshalb sollte auch der Abflussbereich bei der Reinigung der Spülmaschine mit einem milden Hausmittel gesäubert werden.

Schritt 4: Dichtungsgummis säubern
Die Dichtungsgummis an der Spülmaschinentür sind wegen den schlecht erreichbaren Rillen sehr anfällig für Schimmel. Daher sollten die Dichtungen gründlich mit Essigreiniger abgewischt werden, um der Neubildung von Schimmelpilzen entgegenzuwirken.

Schritt 5: Leerdurchlauf der Spülmaschine mit Essig
Nachdem alle wichtigen Elemente im Innenraum des Geschirrspülers überprüft und geputzt wurden, kann der Reinigungsdurchlauf gestartet werden. Dafür werden etwa 20 ml Essigessenz benötigt, die in das Pulverfach gefüllt werden. Nun lassen Sie die Spülmaschine bei möglichst hoher Temperatur leer durchlaufen. Öffnen Sie das Küchengerät erst nach dem Abkühlen, damit keine reizende Essigdämpfe austreten können.

Rostflecken aus dem Geschirrspüler entfernen

Rostflecken in der Spülmaschine können entstehen, wenn der Geschirrkorb beispielsweise beschädigt ist. Dadurch bildet sich sogenannter Flugrost, der sich beim Geschirrspülen auf Besteck oder Kochtöpfen absetzen kann. Dieser Rost sollte möglichst schnell beseitigt werden. Bewährte Hausmittel für die Entfernung von Rost sind Zitronenschalen sowie Cola.

 


Zitronenschalen als Pflegemittel für die Spülmaschine verwenden

Greifen Sie auch bei der Pflege von Spülmaschinen auf natürliche Hausmittel zurück. Zur Vorbeugung von Kalkbildung eignen sich Zitronenschalen ebenfalls besonders gut. Die Schale einer ausgepressten Zitrone kann im Geschirrkorb einfach mitgespült werden und zusätzlich sorgt sie so für einen frischen Duft im Innenraum des Geschirrspülers.


Regelmäßige Reinigungszyklen einhalten

Wer die Geschirrspülmaschine auch noch nach Jahren in einem Top-Zustand halten möchte, sollte etwa alle zwölf Wochen eine gründliche Pflege und Reinigung der Spülmaschine durchführen. Damit gehören lästige Gerüche sowie Rostflecken der Vergangenheit an.


 

PLANA Newsletter: Anmelden lohnt sich!

Ob exklusive Angebote, Aktions-Highlights oder Küchentrends – mit unserem Newsletter sind Sie immer top informiert. Melden Sie sich gleich an!

Jetzt anmelden

Das könnte Sie auch interessieren:

Kühlschrank richtig reinigen: So wird Ihr Kühlgerät sauber

Neben dem Geschirrspüler sollte auch bei Ihrem Kühlschrank auf eine saubere Reinigung und optimale Pflege geachtet werden. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie Ihren Kühlschrank richtig reinigen!

AEG Geschirrspüler ComfortLift: hebt Geschirr auf neues Level

Entdecken Sie die absolute Neuheit unter den Geschirrspülern. Der AEG Geschirrspüler mit ComfortLift hebt Ihr Geschirr auf ein neues Level. Erfahren Sie hier, was diese Spülmaschine noch so alles kann!

Hygienisch reine Küche - die Basis für Ihre Gesundheit

Hygiene in der Küche: 10 goldene Regeln

Damit Ihnen das Kochen und Essen in der Küche Spaß macht, sollten Sie in Sachen Hygiene einige Punkte beachten. Wir haben Ihnen 10 goldene Regeln für die optimale Küchen-Hygiene zusammengestellt!

back to top Icon
Um Ihnen bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite den bestmöglichen Service und die höchstmögliche Benutzerfreundlichkeit gewährleisten zu können, verwendet unsere Website Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.