Küchen­studios
Dreiklang Mein Steakhouse
Dreiklang Mein Steakhouse

Betriebsart Backofen: Umluft oder Ober- / Unterhitze?

Backöfen gibt es in den verschiedensten Ausführungen und Betriebsarten. Doch wann wird Umluft benötigt und wann sollte man besser Ober- / Unterhitze verwenden? Wir von PLANA zeigen Ihnen hier die gängigsten Betriebsarten!

Termin vereinbaren Rückruf anfordern

Umluft oder Ober- / Unterhitze: Welche Betriebsart ist die richtige?

Umluft oder Ober- / Unterhitze, welche Betriebsart soll ich denn jetzt für mein Gericht wählen? Diese Frage stellen sich sicherlich viele Hobbyköche und Kuchenliebhaber beim Backen. Damit Sie zukünftig immer die korrekte Betriebsart bei Ihrem Backofen auswählen, haben wir für Sie die gängigsten Heizarten zusammengefasst.

Was sind die bekanntesten Betriebsarten vom Backofen?

  • Umluft
  • Heißluft
  • Ober- und Unterhitze
  • Oberhitze
  • Unterhitze
NEFF Einbaubackofen
Die Betriebsart Umluft

Wann verwende ich Umluft?

Die Betriebsart Umluft ist neben der Ober- und Unterhitze der wohl bekannteste Modus beim Backofen. Diese ist meist mit einem Ventilator-Symbol versehen, denn bei der Umluft-Methode wird die Hitze mittels eines Ventilators gleichmäßig im Garraum verteilt. Dadurch können beispielsweise mehrere Backbleche zugleich zubereitet werden. Die Betriebsart Umluft eignet sich daher hervorragend für das Aufbacken von Brötchen oder Pizzaböden.

Wann verwende ich Heißluft?

Das Symbol für Heißluft besteht ebenfalls aus einem Ventilator, nur dass dieser noch von einem Kreis umschlossen wird. Ähnlich wie bei der Umluft wird die Hitze von einem Ventilator verteilt, jedoch wird bei der Heißluft der Luftstrom durch einen Heizkörper erhitzt. Dadurch kann beim Backen auf ein Vorheizen des Backofens verzichtet werden und spart Ihnen so Zeit und Energie. Die Betriebsart Heißluft sollte gewählt werden, wenn mehrere Gänge gleichzeitig zubereitet werden sollen.

NEFF Einbaubackofen
Backofen: Welche Betriebsart ist die Richtige?

Wann verwende ich Ober- und Unterhitze?

Zu den am häufigsten eingesetzten Betriebsarten bei Backöfen gehört die Ober- und Unterhitze. Dieser Modus wird mit zwei gegenüberliegenden Balken symbolisiert und bedeutet, dass sowohl oben als auch unten Hitze produziert wird. Bei der Ober- und Unterhitze wird die Temperatur gleichmäßig im Garraum verteilt und eignet sich daher für nahezu alle Gerichte. Aufgrund der im Vergleich zur Umluft sanfteren Luftzirkulation, können beim Modus Ober- und Unterhitze empfindliche Mahlzeiten wie Soufflés oder Käsekuchen nicht austrockenen.

Wann verwende ich Oberhitze?

Da bei der Oberhitze die Temperatur von oben im Garraum erhitzt wird, wird diese Betriebsart mit einem oberen Balken symbolisiert. Die Oberhitze eignet sich hervorragend für das Überbacken von Gerichten, da hierbei der obere Teil der Mahlzeit im Backofen besonders viel Hitze abbekommt. Dadurch erhält der Auflauf eine schöne knusprige Kruste.

NEFF Einbaubackofen
NEFF Einbaubackofen

Wann verwende ich Unterhitze?

Beim Modus Unterhitze kommt die Temperatur von unten und wird folglich mit einem unteren Balken symbolisiert. Wenn Sie Speisen möglichst schonend garen möchten, ist diese Betriebsart perfekt dafür geeignet. Daher werden Blechkuchen meist mit Unterhitze gebacken, denn dadurch kann die Oberseite des Kuchens nicht verbrennen und der Boden des Kuchens wird schön knusprig.

Einbaugeräte hautnah erleben?

Besuchen Sie das PLANA-Küchenstudio in Ihrer Nähe. Auf unseren Ausstellungsflächen können Sie verschiedene Einbaugeräte vergleichen und die besten für Ihre Küche auswählen.