Küchen­studios
Dreiklang Smoothie mit Orange
Dreiklang Smoothie mit Orange

Küchenvitrine: Edles Porzellan perfekt in Szene gesetzt

Die Küchenvitrine ist das perfekte Möbelstück, um wertvolle Designer-Stücke oder edle Weingläser richtig in Szene zu setzen. Welche verschiedenen Varianten es gibt und zu welchem Küchenstil die Küchenvitrinen am besten passen, zeigen wir Ihnen hier!

Termin vereinbaren Rückruf anfordern
Große L-Küche

Die Küchenvitrine: perfekter Schaukasten für Ihre Designer-Stücke

Sie besitzen stilvolle Weingläser, dekoratives Geschirr oder moderne Design-Figuren und möchten diese gekonnt in Szene setzen? Dazu eignen sich Küchenvitrinen hervorragend. Mit diesen Küchenmöbeln werden Ihre Kostbarkeiten zum Blickfang in der Küche und Wein- oder Sektgläser sind schnell zur Hand.

Welche unterschiedlichen Varianten es alles gibt und für welchen Stil die Küchenvitrinen geeignet sind, zeigt PLANA Ihnen hier!

Landhausküche in U-Form

Welche Varianten von Küchenvitrinen gibt es?

Die Küchenvitrine gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und kann als raffiniertes Gestaltungselement eine Küchenfront auflockern. Grundsätzlich kann eine Küchenvitrine in die Front integriert werden oder als separates Möbelstück die Küchenzeile ergänzen.

Je nach Küchenform und Raumsituation können verschiedene Varianten von Küchenvitrinen in Frage kommen. Zu den gängigsten Varianten in der Küche gehören die Hängevitrine, Standvitrine, Eckvitrine sowie die Glasvitrine.

Varianten der Vitrine

Hängevitrine für die Küche

Bei hohen Küchenräumen bieten sich Hängevitrinen besonders gut an, denn damit lässt sich der verfügbare Platz oberhalb der Küchenarbeitsplatte optimal ausnutzen. Hängevitrinen in der Küche sind der perfekte Stauraum für Gläser jeglicher Art. Mit einer Beleuchtung versehen setzen Sie den Inhalt der Hängevitrine ins richtige Licht.

Küchen-Standvitrine

Die Küchen-Standvitrine wird häufig bei großen Küchenräumen verwendet. Bei diesen Vitrinen sind meist Glaselemente und praktische Schubladen in einem Möbelstück miteinander kombiniert. Auch hierbei können Lichtelemente eingesetzt werden, um für ein Highlight zu sorgen. Hinter den Glastüren kommen ausgewählte Gläser und Teller wunderbar zur Geltung. In den Schubladen lässt sich beispielsweise das Besteck bequem unterbringen.

Eckvitrine für die Küche

Besonders platzsparend ist die Eckvitrine für die Küche. Damit nutzen Sie den verfügbaren Küchenraum optimal aus, weshalb diese Variante der Küchenvitrine speziell bei Miniküchen sehr beliebt ist. Mit diesem Möbelstück lassen sich Steckerleisten oder Verlängerungskabel aus dem Blickfeld entfernen und gleichzeitig schöne Gläser präsentieren.

Küchen-Glasvitrine

Wer seine Lieblingsstücke gerne von allen Seiten zur Schau stellen möchte, der kommt an einer Küchen-Glasvitrine nicht vorbei. Diese Variante der Küchenvitrine ist von allen Seiten verglast und wird durch einen stabilen Holzrahmen stabilisiert.

Zum Zonenplaner

Planen Sie jetzt mit uns Ihre Traumküche

PLANA Zonenplaner

Zone Bevorraten

In diesem Funktionsbereich sind ungekühlte und gekühlte Lebensmittel untergebracht.
Mehr Infos

Zone Aufbewahren

Hier lagern Gebrauchsgegenstände des täglichen Bedarfs, z.B. Geschirr, Besteck und Gläser.
Mehr Infos

Zone Spüle

Abstellfläche, Abfallsystem, Reinigungsutensilien, Spüle und Geschirrspüler gehören in diesen Funktionsbereich.
Mehr Infos

Zone Vorbereiten

In diesem Funktionsbereich werden alle Zutaten für die Weiterverarbeitung hergerichtet. Hier befinden sich Zutaten, Zubehör und Küchengeräte.
Mehr Infos

Zone Kochen

Hier werden die Zutaten zum servierfertigen Gericht aufbewahrt. In diesen Bereich gehören Elektrogeräte und Kochutensilien.
Mehr Infos

PLANA-Tipp: Wie pflegt man eine Küchenvitrine richtig?

Damit die Küchenvitrine und deren Inhalt schön zur Geltung kommen, benötigt das Möbelstück die richtige Pflege. Gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

  • Die Holzelemente einer Küchenvitrine sollten regelmäßig mit einem Staubwischer oder trockenem Tuch abgestaubt werden.
  • Einmal im Monat sollten Sie mit einem angefeuchteten Tuch über alle Flächen wischen.
  • Damit das Holz nicht aufquillt, sollten Sie mit einem trockenen Tuch nachwischen.
  • Verwenden Sie ein weiches Tuch, um Kratzer im Holz zu vermeiden.
  • Die Glasscheiben lassen sich am besten mit heißem, klarem Wasser oder etwas Glasreiniger putzen.
  • Achten Sie auch hierbei auf einen weichen Lappen, damit keine Kratzer im Glas entstehen.
  • Zum Schluss müssen die Glasscheiben nur noch mit etwas Zeitungspapier trocken gewischt werden.
Geöffneter Hängeschrank
Gemütliche Landhaus-Küche

Sie sind noch unschlüssig?

Dann lassen Sie sich in Ihrem PLANA-Küchenstudio beraten. Unsere Küchenexperten unterstützen Sie gerne bei der Auswahl.